Ein Wandel hin zu einer nachhaltigen Entwicklung in der Metallindustrie

Der Klimawandel betrifft bereits die ganze Welt, mit häufigeren extremen Wetterbedigungen wie Dürre, Hitzewellen, stark frequentierten Regenfällen, Überschwemmungen und Erdrutschen, die Europa treffen.

Die Welt sucht nach Lösungen, um die Erderwärmung zu mildern. Die Nutzung erneuerbarer Enerien aus dem Energiesektor zur Emissionsreduzierung in allen Sektoren ist der Schlüssel zur Dekarbonisierung der Weltwirtschaft und eröffnet völlig neue Geschäftsmodelle für Energieversorger.

Um Klimaneutralität zu erreichen, ist es notwendig, die CO₂- Emissionen zu reduzieren. Mit dem Pariser Abkommen hat sich Europa verpflichtet, bis zur zweiten Hälfte der 21. Jahrhunderts CO₂- neutral zu werden.

 

Wie können die CO₂- Emissionen in der metallverarbeitenden Industrie reduziert werden?

Die verarbeitende und metallverarbeitende Industrie ist einer der größten industriellen CO₂- Emittlenten und konzentriert sich daher stark auf die Reduzierung der CO₂- Emissionen.

Die weltweite Stahlproduktion wird bis 2050 voraussichtlich um 30% steigen. Das Jahr ist daher verständlicherweise ein enormer Bedarf, die CO₂- Emissionen dieser Industrie zu reduzieren.

 

Höhere Geschwindigkeit und geringerer ökologischer Fußabdruck dank Faserlasertechnologie

Effiziente Fertigungsprozesse sind unerlässlich, um zahlreiche Kundenanfragen zu bearbeiten.

Um noch schneller und CO₂- neutraler zu werden, hat Laser Ing Company einen technologischen Übergang von klasssischen CO₂- Laser zu neuen Technologien, Faserlaser, vollziehen können.

Diese technologische Transformation hat die Effizienz erhöht, da der gleiche Energieeintrag während des Schnittprozesses doppelt so viel Energie erzeugt wie der CO₂- Laser und gleichzeitig die CO₂- Emissionen reduziert.

 

Mit dem Faserlaserschneider wird einen um das Fünf- bis Vierfache höhere Schnittgeschwindigkeit erreicht, wodurch drei- bis viermal mehr teile pro Zeiteinheit erzeugt werden, zusammen mit 50% geringeren Betriebskosten im Vergleich zu CO₂ – Lasern. Dies stellt eine große Chance dar, die auf der Schaffung einer höheren Kapazität der Maschine basiert. Wenn Sie mehr Laser verwenden, können Sie zwei CO₂ – Laserschneidmaschinen durch eine Faserlaserschneidmaschine ersetzen. Dies würde die Effizienz erhöhen und den ölkogischen Fußabdruck verringern, kommentierte der Direktor und Gründer der Unternehmens, Anđelko Kaščel.

 

Laser Ing Empfehlungen zur Reduzierung der CO₂- Emissionen in der Metallindustrie

  • Energieoptimierung (Umstellung auf neuere Technologie, bessere Energienutzung)
  • Recycling (bessere Nutzung von Altmetall)
  • Schulung und Sensibisierung der Arbeitnehmer (Sensibisliserung der Arbeitnehmer dafür, wie unterschiedliche Ansätze die Nutzung von Maschinen, Ausrüstungen, Prozessen und anderen
  • Schnitten für eine effiziente Organisation der Produktion optimieren können)
  • Papierloses Geschäft (Anwendung von ERP in allen Arbeitsprozessen)
  • Erzeugung von Strom für die eigene Produktion aus Solaranlagen